Bericht zur Jahreshauptversammlung 2021

Die Gunst der Stunde nutzend, konnte unsere Versammlung nach der langen Pandemie bedingten Pause nun Satzungsgemäß, und somit Beschlussfähig, am vergangenen Samstag, 24. Juli abgehalten werden. Im Jahr 2020 konnte ja keine größere Versammlung mehr durchgeführt werden, weswegen der Bericht der Vorstandschaft zusammengefasst auch für beide Jahre vorgetragen wurde. Mit leichter Verspätung konnte der 1. Vorsitzende, M. Zacher, die Versammlung um 19:15 Uhr starten und die anwesenden Mitglieder/innen in der neuen Luftgewehrhallebegrüßen.

Besonders begrüßt wurden die Ehrenmitglieder Hans Mansperger, Kurt Götz, Ernst Kögele, Robert Supper und Dieter Sezer.

Einen besonderen Dank gleich zu Beginn erging an das Küchenteam um den Hauptwirtschafter Thomas Fiedler. Sein Team hat die Verköstigung der versammelten Mitglieder/innen übernommen. Michael Strobel hat den Ausschank übernommen.

Der ebenfalls eingeladene Bürgermeister Scholz hat seine Teilnahme abgesagt und ein Vertreter konnte nicht entsandt werden, so war von der Gemeindeverwaltung niemand zugegen.

Nach der Begrüßung folgte eine Gedenkminute zur Erinnerung an die Verstorbenen Vereinsmitglieder. Der Verein trauert um Ehrenmitglied Hugo Lutz und um Michael Häussler,welche im letzten Jahr verstorben sind.

Im Anschluss folgten die Ehrungen von Vereinsmitglieder.
Für 60 Jahre Mitgliedschaft im Verein wurde Ernst Kögele und Hans Mansperger mit der Goldenen Ehrennadel des WSV ausgezeichnet.
Für 50 Jahre, Robert Supper
Für 40 Jahre, Sylvia Trampenau, Gerhard Heid, Michael Supper
Für 25 Jahre, Petra Falk, Reiner Ackermann, Robert Piller, Bernd Striegel
Mit der großen silbernen Ehrennadel des Vereins wurde Rudi Kurfiß ausgezeichnet, Thomas Fiedler erhielt die kleine silberne Ehrennadel für seinen großen Einsatz im Verein. Die kleine bronzene Ehrennadel erhielt Alfred Oberender.

Es folgte nun der Tätigkeitsbericht des Oberschützenmeister Marcus Zachar für die zurückliegende Zeit seit der letzten HV. Obwohl wegen Corona ja viele Dinge eingeschränkt waren, wurde mit kleinen Teams der Umbau an der Kurzwaffenbahn umgesetzt. Der Geschoßfang auf der linken Kurzwaffenbahn wurde komplett neugestaltet und durch einen modernen Metall Kugelfang ersetzt. Ebenso wurde im Bereich der Langwaffenbahn eine neue Dämmung eingezogen.

Veranstaltungen konnten keine durchgeführt werden. Fragen zum Tätigkeitsbericht erfolgten keine, somit folgte der Bericht des Schatzmeisters Rudi Kurfiß. Dem Bericht zufolge sind die Finanziellen Belange des Vereins noch zufriedenstellend. Alles in allem, die Zeit der Corona bedingten Schließung ist aber nicht spurlos an den Bestandskonten vorüber gegangen. Zum Bericht des Schatzmeisters gab es auch keinerlei Fragen, bzw. Anmerkungen aus der Versammlung.
Der Bericht der Kassenprüfer bescheinigte eine klare und zu keinen Beanstandungen führende Kasse.
Da in der zurückliegenden Zeit ja keinerlei Sportliche Aktivitäten durchgeführt werdenkonnten, entfielen die Berichte des Sportleiters und der Mannschaftsführer.

Entlastung und Wahlen
Bevor der Block „Wahlen“ anstand, erfolgte die Entlastung der Vorstandschaft für den abgelaufene Tätigkeitszeitraum. Die Entlastung durch die Versammlung erfolgte Einstimmig. Die Entlastung der Vorstandschaft wurde durch unser Mitglied Jürgen Zaremba durchgeführt, welcher auch als Wahlleiter gewählt wurde. Die nachfolgenden Wahlen wurden offen per Handzeichen durchgeführtIn ihren Ämtern wurden für weitere zwei Jahre bestätigt:
Schatzmeister, Rudi Kurfiß
Jugendtrainer, Gerhard Heid
Vorsitzender, Dieter Sezer
Beisitzer, Dieter Heidler
Haupt Wirtschafter, Thomas Fiedler
Kassenprüfer, Bernd Willmer; ausgeschieden, Henry Bauß

Der Ausblick für das noch laufende Jahr
Das Waldheim wird ab Ende Juli bis 15. August stattfinden. Das Damenpokalschießen am 7. November hoffen wir durchführen zu können, ebenso die Weihnachtswanderung am 27. Dezember.
Ende der Versammlung 21:50 Uhr Wir hoffen nun alle auf bessere Zeiten, auf die neuen Freiheiten, dass diese uns erhalten bleiben, damit wir unseren Sport weiterhin ohne neue Einschränkungen ausüben können.