Schießbetrieb derzeit eingestellt!

Willkommen beim Schützenverein Sersheim 1923 e.V.

Der Schützenverein Sersheim wurde im Jahre 1923 von den damaligen Jungbauern des Ortes gegründet. Am 14. September 1923 fand in der Alten Schule die erste offizielle Versammlung  statt, bei welcher der Schützenverein Sersheim gegründet wurde. Die sieben Gründungsmitglieder waren damals: Otto Setzer, Hermann Mozer, Emil Bernardis, Gustav Kopf, Eugen Setzer, Albert Sezer und Gustav Krauter. Natürlich besaß man noch kein eigenes Vereinsheim. So behalf man sich, indem die wöchentlichen Schießabende und regelmäßigen Vereinsversammlungen im Gasthaus „Zur Sonne“ abgehalten wurden.

Heute hat der Verein ca. 150 Mitglieder und wir bieten eine Vielzahl von Disziplinen und Waffengattungen zum Training an, wie z.B. Luftgewehr, Luftpistole, Kleinkaliber, Vorderlader, Büchse, Flinte, … um nur einen Auszug zu nennen. Die Vielzahl der Möglichkeiten können Sie unter „DER VEREIN – UNSER ANGEBOT“ genauer erkunden.

Sollten Sie Interesse an einem ersten Training haben, scheuen Sie sich nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen. Mehr Informationen zu den Trainings- und Öffnungszeiten finden sie in der Kategorie „DER VEREIN – KONTAKT“.

Im unteren Bereich dieser Seite werden in der Rubrik „Neuigkeiten“ immer wieder aktuelle Ergebnisse und Informationen veröffentlicht.

Viel Spaß beim durchstöbern unserer Seiten.

Neuigkeiten

Einladung zum Firmen- und Vereinspokalschießen

Am Sonntag, 19. Juni 2022, findet unser jährliches Firmen- und Vereinspokalschießen statt, hierzu möchten wir Sie recht herzlich einladen. Das Turnier wird wie folgt durchgeführt:

Disziplin:

Schießzeiten:

Kassenschluss:

Siegerehrung:

Mannschaften:                                                            

Schießen:                            

Startgeld:

Preise:

KK-Gewehr 50 m liegend aufgelegt

9.00 Uhr – 16.30 Uhr

16.00 Uhr

ca. 17.30 Uh

Eine Mannschaft besteht aus 3 Startern. In jeder Mannschaft darf nur ein aktiver Schütze teilnehmen. Alle Teilnehmer einer Mannschaft müssen Mitglied des jeweiligen Vereins bzw. Beschäftigte der jeweiligen Firma sein, für die sie antreten. Firmen die ihren Sitz nicht in Sersheim haben dürfen ebenso teilnehmen.

Eine Serie besteht aus 3 x 5 Schuss pro Scheibe. Die Anzahl der Serien ist beliebig. Nach jeder abgeschlossenen Serie kann die Mannschaft umgestellt werden. Geschossen wird wie gewohnt auf die 5-fach-Zielscheibe.

6,50 € pro Serie (Munition eingeschlossen)

Jeweils für Firmen, Vereine und deren Damenmannschaften
1. Preis:  Pokal 3 Flaschen Sekt
2. Preis:  Pokal 2 Flaschen Sekt
3. Preis:  Pokal 1 Flasche Sekt
Die Pokale verbleiben bei den jeweiligen Gewinnern

Trainingsmöglichkeiten

Dienstag  07.06.2022   19.30 – 21.00 Uhr
Freitag     10.06.2022   19.30 – 21.00 Uhr
Dienstag  14.06.2022   19.30 – 21.00 Uhr
Freitag     17.06.2022   19.30 – 21.00 Uhr

An den Schießständen werden Sie von unserer Aufsicht fachmännisch angeleitet und betreut.

Während des Pokalschießens ist für Speisen und Getränke wie immer bestens gesorgt. Über eine Voranmeldung unter anmeldung@svsersheim.de würde sich unsere Küche sehr freuen.

Bei  Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartner Klaus Schäfer unter info@svsersheim.de.

Mit freundlichem Schützengruß

Marcus Zachar
(Oberschützenmeister)

Klaus Schäfer
(Sportleiter)

Rückblick Schwarzpulverschiessen 2022

Das diesjährige Schwarzpulverturnier war, obwohl das Wetter nicht komplett an allen Drei Tagen mitgespielt hat, ein voller Erfolg. Lange haben die Verantwortlichen gezweifelt, ob die Entscheidung richtig war, das Fest dieses Jahr zu starten. Aber die Besucherzahlen sprachen für sich und so war das Fest rundum für alle Beteiligten ein Erfolg. Die Menschen wollten nach zwei Jahren Einschränkungen mit Corona einmal wieder raus und sich amüsieren.

Mit der Band Wild + Country startete am Freitagabend das Schwarzpulverwochenende des Schützenvereins. Das Zelt, welches am 24. April schon durch die Mitglieder des Vereins aufgebaut worden war, war voll und die Stimmung gut. Auf den Wiesen oberhalb des Vereinsgeländes war schon seit Ostern reges Leben bei den Westernfreunden Sersheim. Dort waren wieder viele Freunde des Wilden Westen eingezogen und frönten ihrem Hobby. Ab Samstag um 12:00 Uhr konnten dann die Schwarzpulverschützen an den Start gehen und um die gesetzten Sachpreise wetteifern. Geschossen wurde auf der Kurz,- und Langwaffenbahn bis 18:00 Uhr.

Am Samstagabend folgte dann mit der Gruppe Sawyer eine weitere Band und sorgte für gute Stimmung unter den Countrymusik Fans. Auch die vielen Line Dancer welche vor der Tribüne tanzten, kamen auf ihre Kosten. Bis weit nach Mitternacht spielte die Band und gab eine Zugabe nach der anderen. Wer sich nach Kassenschluss noch nicht auf den Heimweg begeben wollte, konnte bis in den frühen Morgen noch an der Bar verweilen, was auch von vielen Besuchern wahrgenommen wurde.

Am Sonntagmorgen ab 9.00 Uhr ging es dann mit dem Schießwettbewerb weiter. Kassenschluss für die Wettbewerbe war um 15:00 Uhr, der letzte Schuß der Teilnehmer fiel um 15:30 Uhr. Die Siegerehrung, angesetzt für 17:00 Uhr, musste aufgrund der vielen Besucher in der Luftgewehrhalle abgehalten werden. Dieser Schritt war notwendig geworden, da im vollbesetzten Festzelt eine Siegerehrung nicht möglich gewesen wäre.

Die Siegerehrung wurde dann von unserem Oberschützenmeister Zachar und seinen Helfern durchgeführt. Die jeweils nach Disziplinen Platzierten konnten sich dann vom Preistisch ihren Preis nehmen. Allen Teilnehmern wünschte M. Zachar nach der Siegerehrung einen guten Heimweg und bedankte sich für die rege Teilnahme und den Besuch in Sersheim. Ebenso bedankte sich M. Zachar bei all den Helfern an diesem Wochenende, bei denen, die für die Vorbereitungen auf das Fest schon Wochen vorher aktiv waren, ohne die diese Veranstaltung überhaupt nicht möglich gewesen wäre.

Da das Festzelt noch immer rege besucht war, konnte mit dem Beginn der Aufräumarbeiten auch erst um 19:30 Uhr begonnen werden. Die Bierbänke waren dann bis 21:00 Uhr abgeräumt und die Helfer saßen noch einige Zeit beieinander.

Montagmorgen ab 7:00 Uhr war dann die Mannschaft wieder auf dem Platz um mit dem Zeltabbau zu beginnen. Mit einem neuen Rekord war dann auch dieser letzte Kraftakt, einschließlich der Verladung auf den LKW, um 11:15 Uhr erledigt und der Platz vor dem Schützenhaus war wieder leer.

Allen die bei diesem Fest mitgeholfen haben und den Verein durch persönliche Hilfe oder durch Sachspenden unterstützt haben, sei an dieser Stelle nochmals herzlich gedankt. Für die Erschwernisse und Einschränkungen über die Zeit der Veranstaltung im Bereich der Unterriexinger Straße und das uns entgegengebrachte Verständnis der Anwohner*innen wollen wir uns als Verein recht herzlich bedanken.

Die Platzierten der Schießwettbewerbe
Lang offen:
1. Stefan Hennerici
2. Jochen Mann
3. Frederik Sappert
Lang geschlossen:
1. Frederic Sappert
2. Benjamin Schnürle
3. Frederik Stumpp
Revolver:
1. Uwe Weindl
2. Friedrich Josef Sappert
3. Nezir Beganovic
Pistole
1. Stefan Hennerici
2. Jürgen Pfrommer
3. Emil Treuer
Modellkanone
1. Jochen Mann

Mannschaft
Lang geschlossen:
1. Platz, Wiernsheim, 86 Ringe
Uwe Springer, Jochen Mann, Eberhard Wind
Lang offen:
1. Platz, SGI Backnang, 62 Ringe
Andreas Mogck, Steffen Heinzelmann, Daniel Seibold
Pistole:
1. Platz, SG Pforzheim, 129 Ringe
Emil Treuer, Jürgen Pfrommer, Nezir Beganovic
Verein mit den meisten Teilnehmern
SG Pforzheim

Die Sieger des Turniers

Bericht zur Jahreshauptversammlung 2022

Am vergangenen Samstag fand die diesjährige Hauptversammlung statt.
Bestimmt saßen viele Teilnehmer der Hauptversammlung recht müde vom vorausgegangenen Zeltaufbau am Vormittag für das Schwarzpulverturnier in der Versammlung, und hörten dem Rechenschaftsbericht von OSM Zachar und der Vorstandschaft über das zurückliegende Arbeits,- und Sportjahr zu.
OSM Zachar eröffnete die Versammlung und begrüßte die Anwesenden, besonders alle Ehrenmitglieder. Dies waren: H. Krauter, K. Götz, W. Kögele, E. Kögele, S. Grau, H. Stuhlhofer, H. Mansperger, E. Setzer und D. Sezer.Gleich zu Beginn bedankte sich OSM Zachar bei dem Küchenteam um Thomas Fiedler für die Bewirtung. Da am Vormittag ja das große Festzelt aufgebaut wurde, waren die Mitglieder der Küchenmannschaft  den ganzen Tag im Einsatz, mussten  die vielen Helfer doch über den Tag versorgt werden.
Es folgten nun die Ehrungen für Langjährige Mitgliedschaft im Schützenverein. Dies war ein besonderer Moment. Gleich vier Mitglieder konnten für 70 Jahre Mitgliedschaft im Schützenverein mit einem Weinpräsent geehrt werden.
Seit Wiedergründung nach dem Krieg 1952 sind Siegfried Grau, Kurt Götz, Horst Krauter und Rolf Streicher Mitglieder. Leider konnte letzterer nicht anwesend sein.
Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Sabine Häussler, Michael Daichendt und Nico Mancuso. Für 25 Jahre Mitgliedschaft: Werner Mindermann und Karl-Heinz Schmid:
Mit der goldenen Vereinsnadel wurde Helmut Stuhlhofer ausgezeichnet. Die bronzene Vereinsnadel ging jeweils an Angelika Hetzel, Martin Becker und Wolfgang Hahn.
Als Nichtmitglied erhielt Silvia Mozer die bronzene Vereinsnadel für Ihre langjährige Unterstützung des Vereins. Eine besondere Ehrung erhielt Sascha Schäfer für seinen sportlichen Titel als Deutscher Meister.

Mitglieder mit besonderen Verdiensten
Für 70 Jahre Mitgliedschaft geehrt


Es folgte der Bericht des Vorstands. OSM Zachar gab einen Überblick über das abgelaufene Geschäftsjahr. Die Mitgliederzahl beläuft sich auf derzeit 140 Mitglieder, erfreulich war, es waren einige Neueintritte zu verzeichnen und auch im Bereich Schüler und Jugend sind Neuzugänge zu verzeichnen.
Die zurückliegende Corona Zeit konnte der Verein auch dank einiger Spenden von Vereinsmitgliedern, hier hervorzuheben, K. Schäfer, T. Fiedler und R. Deponte überstanden werden. Der Schützenverein ist gut aufgestellt und die finanzielle Situation ist nach den Ausführungen des Schatzmeisters Rudi Kurfiß zufriedenstellend.
Die beiden Kassenprüfer H. Stuhlhofer und B. Willmer bescheinigten dem Schatzmeister eine ausgezeichnete Kassenführung.
Dieter Heidler, Waffen und Zeugwart, gab eine Zusammenfassung der geleisteten Arbeiten und Maßnahmen an der Anlage im Bereich Schallschutz, Schießstätten Verbesserung und Gebäude Reparaturen. Er bedankte sich bei allen Helfern die mit dazu beigetragen haben, die Anlage instand zu halten. Weitere Arbeitseinsätze werden im laufenden Jahr anstehen.
Die Entlastung der Vorstandschaft, durchgeführt von J. Zaremba, erfolgte Einstimmig. Somit konnte nun der Block der Wahlen durchgeführt werden.
Als Wahlleiter fungierte J. Zaremba, welcher durch die Versammlung gewählt wurde.
In Ihren Ämtern wurden bestätigt oder neu gewählt:
1. Vorsitzender: M. Zachar
Sportleiter: K. Schäfer
Schriftführer: G. Seitz
zweiter Beisitzer: M. Strobel
Anlagenwart: S. Schäfer
zweiter Wirtschafter: A. Oberender
zweiter Jugendleiter: H. Schmid
Kassenprüfer: R. Deponte
Vom neuen, alten OSM, Marcus Zachar, wurde über einen Versammlungsbeschluss erwirkt, zukünftig wird die Einladung zur Hauptversammlung elektronisch per Mail erfolgen. Mitglieder ohne Mailadresse erhalten ihre Einladung weiterhin schriftlich mit der Post.
Der Ausblick für das laufende Jahr: Das bevorstehende 42. Schwarzpulverturnier, Firmen und Vereinspokalschießen im Juni, Waldheim, Helferfest, Damenpokalschießen, Weihnachtswanderung, Königsschießen am 6. Januar 2023 und das in 2023 bevorstehende Jubiläum zum 100 jährigen Bestehen des Schützenvereins.
OSM Zachar bat alle Mitglieder um weitere Unterstützung des Vereins und bedankte sich für die geleistete Arbeit.
Im Anschluss an die Versammlung saßen viele noch bei den Ehrenmitgliedern am Tisch um über die Vergangenheit mehr zu erfahren.

.

Ensinger_Logo